Samstag, 5. Dezember 2009

+++CAANP - ein Plädoyer für Polizisten.

+++Cops are actually nice people.
Ich sehe den Sinn und Zweck der ACAB Geschichte nicht. Für die, die es nicht wissen, ACAB steht für All Cops Are Bastards und pauschalisiert damit alle Strafvollzugsbeamten zu unehelich gezeugten Menschen.
Das halte ich für unsinnig, wir wissen ja schließlich nichts über die familiäre Lage der Eltern der Polizisten.
Auch die damit implizierte Aussage, alle Polizisten seihen persönlich unausstehlich halte ich für unhaltbar.
(Vorallem, weil die Art und Weise, wie jemand gezeugt wurde nichts über seine Persönlichkeit aussagt).
Wer kennt denn schon einen Cop persönlich? Ich zum Beispiel. Gut, er ist nicht mein bester Freund oder soetwas, aber ich halte ihn nicht für einen schlechten Menschen.
Natürlich ist mir klar, dass diese Aussagen größtenteils aus dem linksextremen Bereich von Krawall-Demonstranten kommt.
Es ist ja auch GANZ SCHÖN SCHEISSE, dass einen Polizisten verprügeln, bloss, weil man ab und zu mal ein paar Steinchen schmeisst.

Was ich sagen möchte ist: die Jungs machen ihren Job. Sie sollen die Demonstrationen und auch die Leute drum herum, die NICHTS damit zu tun haben, sowie ihr Eigentum (das gilt alles auch bei Nazis, wir haben schließlich Meinungsfreiheit!) schützen.
Dass sie da bei gewaltsamen Ausschreitungen eingreifen ist doch logisch.

Ich persönlich bin FROH darum. Ja, ganz ehrlich. Ohne die Polizei, wer wüsste, wie der 1. Mai 2008 in Hamburg ausgesehen hätte?
Hamburg wäre das blutige Schlachtfeld zwischen rechts und links geworden. Bürger, die sich nicht in der Lage gefühlt hätten an diesem Kampf teil zu nehmen (oder kein Interesse daran hatten, auch das ist in einer Demokratie erlaubt) wären unter Stiefeln mit Stahlkappen zertreten worden.

Interessant sind bei Demonstrationen immer die Kameramänner zu beobachten, die "Polizeikritisches Material" filmen wollen. Ich habe bei Youtube noch nie etwas gefunden. Dort hätte es ja hingelangen müssen, um irgendeine Öffentlichkeitswirkung zu erzielen.

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich bin kein Nazi, habe nichts gegen linke. Was ich nur nicht ab kann ist sinnlose Gewalt und Extremismus, der einen Grundgedanken in den Augen der Öffentlichkeit komplett zerstört.
Geduld ist schließlich DIE Waffe der langfristigen Politik.

Kommentare:

Aitch hat gesagt…

ich erinnere nur an Roxanne *police sing* die ja sexismus als gegen menschen und so... ehm... cops sind ja schließlich keine menschen :D oder wie seh ich das...
naja... aber es gibt durchaus auch rechte die dieses motto haben ... von den hooligans ganz zu schweigen...

naja... immer schön die arschlöcher raussuchen und dissen und nicht verallgemeinern bitte :) danke :) tschöö

p.s. Caanp wär mal was für Jon Lajoie :D so als titel :D

AM hat gesagt…

Meine Lieblingspolizisten sind Bundespolizisten

Anonym hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=W_cG1TVTge4

http://www.youtube.com/watch?v=Tvl0IF9Ebc8

http://www.youtube.com/watch?v=hT71GamFSmA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=GO2Au3MYegs&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=UGy5RAdcBfc&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=F-PgqKd4gp4&feature=related

Klar, Bullen sind eigentlich ganz toll und machen auch nur ihren Job und dann kommen immer diese bösen Linken und Antifa Leute und sind gemein zu ihnen, da können sie die ja nur verprügeln. Und wer bei Demos festgenommen wird ist ja sowieso selber Schuld. Und Polizeigewalt oder Wilkür gibt es ja sowieso nicht. Deutschland ist auch keine Bullenstaat, alles total klasse!
Ach, ich kann dir nur voll und ganz zustimmen: die armen, armen Bullen und die bösen, gemeinen Linken!!

Bademantelfreak hat gesagt…

Ich finde es immer interessant, dass gerade die, die Kritik äußern hier immer anonym bleiben möchten, als hätten sie Angst ich würde hier persönliche Verfolgung aufgrund von Meinungen betreiben.
Natürlich, es gibt außnahmen. Es gibt auch die Arschlochpolizisten. Aber auch das ist kein Grund zu pauschalisieren. Ich gebe zu, eventuell habe ich das selbst hier getan, mir war jedoch danach endlich mal eine Gegenstimme gegen diesen (meiner Meinung nach) nicht begründbaren Hass gegen die Staatsgewalt zu liefern.