Mittwoch, 21. Januar 2009

+++Armageddon! Ragnarok!

+++Es bricht alles zusammen!
Wo fange ich an?
Bei meinem Rechner. Meine liebste war hier und ich hab mein Kabel in ihren Mp3 Player gesteckt (das ist keine Metapher) und dann gings auch schon los. Eine Fehlermeldung, die immer wieder neu kommt, wenn man sie weg klickt, Winamp, das dauernd stirbt oder meine Internetverbindung, die nur dann funktioniert, wenn man GANZ lieb "bitte bitte" sagt.
Na gut, denke ich, zocke ich halt Max Payne. Wunderbar, läuft alles flüssig. Plötzlich: Puff. Mein Rechner ist aus. Der Bildschirm, die Lampen und die Anlage sind aber noch an. Also kein Sicherungsdefekt. Hm. Ich fahre meinen Rechner wieder hoch und denke: "Jetzt hast du lust auf Suppe." Ich gehe also in die Küche und greife mir Buchstabensuppe von Corbell. Schütte das also gemäß der Kochanleitung in kochendes Wasser und denke schon so "hm. DAS soll für einen Liter reichen?"
Ich hatte mir schon gedanken gemacht, weil ich für das Tütchen, welches VIER Teller füllen sollte 25 cent bezahlt habe.
Aber gut. Rein damit, kochen lassen, ab und zu umrühren, kann ich ja mal gucken, was mein Rechner macht und mich anmelden.
Pustekuchen. Mein Rechner zeigt das Intel-Logo an, rührt sich aber sonst auch nicht weiter.
Kacke. Neustart, zurück in die Küche. Suppe ist fertig. Die "Suppe" entpuppte sich jedoch tatsächlich als... warmes Wasser mit Gewürzen und drei, vier Nudeln.

Fuck. Und die waren auch nach zehn Minuten noch nicht durch, obwohl sie es nach fünf hätten sein sollen. Fuck.
Also zurück zum Rechner. Frust ausl- halt. Er zeigt wieder diese Fehlermeldung, hat aber immerhin hochgefahren. Wunderbar. Weil überhaupt nix geht habe ich ein tolles Spiel erfunden:

Schritt 1: Taskmanager öffnen.
Schritt 2: Soviele Prozesse terminieren, wie es geht, ohne, dass das System abkackt.
Schritt 3: ???
Schritt 4: Profit.

Naja irgendwie habe ich es halt noch geschafft auf den Desktop zu klicken, alles zu markieren und Enter zu drücken. Das ist noch ein tolles Spiel: Kreuze klicken bevor alles abkackt.

Grml.
Naja. Frustriert dachte ich halt "man, du hast hunger."
Klasse.

Naja, jetzt will mein Internet wahrscheinlich auch nicht mehr.

Kommentare:

Spoonboy hat gesagt…

Ungefähr genauso hat es damals bei mir auch angefangen. Wenn du die Rübe zum laufen bringst, mach ein Backup von allem Rettungswerten und richte dich danach mental darauf ein das du nen neuen Rechenknecht brauchst. (Frag Clemens mal ob er ne Mobile Festplatte hat die er dir borgen kann für das Backup)

Aitch hat gesagt…

AUTSCH!

Und so schnell fängt man sich nen virus ein :D also immer vorsichtig mit neuen "mp3-playern"....

:P

nee.. also.. DAS ist echt ma nen derbst verkackter scheiss...

hoffe es is wirklich nur nen virus und nix hardwaremäßiges...

schnurrr-connor hat gesagt…

^^ oh man...
das winamp nciht ging liegt auch an der fehlermeldung. schließt du sie, läuft winamp.
ich frag mich nur wie man diese fehlermeldung langzeitig beheben kann, ich werd das problem glaub ich mal nach unten weitergeben...
...wozu sonst wohnt man "über" der quelle :-P